Als Besucher

zahlst du drei Euro und genießt die Kunst. Sollte dir ein Kunstwerk gefallen, lass es hängen, versuche einen Cheap-Art Helfer zu erwischen, der dir gerne das Bild verkauft.

Es bietet sich an, Taschen mitzubringen - je später der Abend desto rarer die Tüten!

Es bietet sich ebenfalls an, ausreichend Bargeld mitzubringen. Die nächsten Geldautomaten sind weit weg. Die Sensation-Werke werden direkt in bar an die Verkaufsassistenten bezahlt, die DeLuxe-Kunst kann angezahlt werden.

Als Künstler

Wir werden oft angesprochen, wie man als Künstler teilnehmen kann. Manchmal ist tatsächlich noch der ein oder andere Platz frei. Bei Interesse am besten eine Mail an Jens Mohr schicken mit Bildern von Arbeitsproben (Mailadresse siehe Impressum).

Wegen der vielen Anfragen kann es sein, dass wir uns nur im positiven Fall melden.

Danke für Euer Verständnis