Angaben gemäß § 5 TMG:
Betreiber dieser Seite ist Jens Mohr, Bonn, Deutschland. E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftung

Es wird nach besten Kräften versucht, die Zuverlässigkeit und Fehlerfreiheit der präsentierten Informationen sicherzustellen. Eine Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt im Zusammenhang mit dem Zugriff der Benutzung der Leistung oder der Anfrage auf diesen Webseiten oder mit deren Verknüpfungen mit anderen Webseiten zusammenhängen, wird nicht übernommen.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Betreiber der Website keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright

Der gesamte Inhalt dieser Websites ist urheberrechtlich geschützt. Das Herunterladen oder Ausdrucken einzelner Seiten und/oder Teilbereiche ist nur insoweit gestattet, als es von dem zur Verfügung gestellten Zweck gedeckt ist. Copyrightvermerke dürfen nicht entfernt oder verändert werden. Jegliche Vervielfältigung, Übermittlung oder Bearbeitung ist außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Urhebers untersagt.

Jede nicht authorisierte Verwendung - egal ob kommerziell oder nicht kommerziell - ist untersagt und wird gegebenenfalls rechtlich verfolgt. Dieses bezieht sich im Besonderen auch auf das illegale Kopieren und Nutzen - egal ob in elektronischen oder gedruckten Publikationen - der auf diesen Seiten gezeigten Bilder und Fotografien.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seiten behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

ANFAHRT UND ADRESSE

 

Kult 41 & Fabrik 45

Hochstadenring 41 & 45

53111 Bonn

www.kult41.de

www.fabrik45.de

 

Mit dem Auto (Vorsicht: Parkplätze rar!):

Zum Verteilerkreis BN-Nord aus Richtung Köln A555 bis Abfahrt BN-Zentrum, aus Richtung Koblenz A565 bis Abfahrt BN-Tannenbusch, dann rechts.

Auf dem Verteilerkreis hinter der gelben SVG-Tankstelle rechts auf den Heinrich-Böll-Ring, dann direkt wieder links auf die Vorgebirgsstraße abbiegen. Die dritte Straße rechts ist bereits der Hochstadenring. An dieser Kreuzung befindet sich auch der Parkplatz des Frankenbades, von dem aus es nur noch 500m weit bis zum Kult41 ist. Am Fuße der Viktoriabrücke taucht dann links das Kult41 auf. Hier kann man allerdings nur recht schlecht parken.

Von der A565 aus nördlicher Richtung bzw. der A59 (Flughafenautobahn) bis zur Abfahrt BN-Auerberg , dann links auf die Graurheindorfer Straße. An der nächsten Kreuzung rechts auf den Kaiser-Karl-Ring, der in den Hochstadenring mündet. Dann weiter wie oben.

Mit den Öffentlichen:

Vom Bonner Hauptbahnhof oder aus Richtungen Graurheindorf oder Beuel bis zur Haltestelle Stadthaus (mit der U-Bahn-Linie 66 bzw. Straßenbahn-Linien 61,62). Dann noch ca. 5 Min. zu Fuß die Bornheimer Straße hinabstolziert und man ist da. Oder man nimmt eine der gefürchteten Buslinien 620, 621, 625, 635, die vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Heerstraße fahren. Von dort aus sind's gar nur 2 Minuten auf Schusters Rappen.

Direkt zu Fuß vom Hbf BN über die Thomastraße bis zum Kult41 sind es ca 14 min.

(Danke Kult41, für die o.g. Wegbeschreibung)

Als Besucher

zahlst du drei Euro und genießt die Kunst. Sollte dir ein Kunstwerk gefallen, lass es hängen, versuche einen Cheap-Art Helfer zu erwischen, der dir gerne das Bild verkauft.

Es bietet sich an, Taschen mitzubringen - je später der Abend desto rarer die Tüten!

Es bietet sich ebenfalls an, ausreichend Bargeld mitzubringen. Die nächsten Geldautomaten sind weit weg. Die Sensation-Werke werden direkt in bar an die Verkaufsassistenten bezahlt, die DeLuxe-Kunst kann angezahlt werden.

Als Künstler

Wir werden oft angesprochen, wie man als Künstler teilnehmen kann. Manchmal ist tatsächlich noch der ein oder andere Platz frei. Bei Interesse am besten eine Mail an Jens Mohr schicken mit Bildern von Arbeitsproben (Mailadresse siehe Impressum).

Wegen der vielen Anfragen kann es sein, dass wir uns nur im positiven Fall melden.

Danke für Euer Verständnis

 

Die etwas andere Kunstausstellung!

Liebe CheapArt-Freunde,

CheapArt Sensation: Das ist die Kunstausstellung, in der regionale und überregionale Künstler Werke zwischen 10 und 100 Eurö ausstellen und zum Verkauf bieten. Die CheapArt Deluxe präsentiert Werke zwischen 100 und 1.000 Euro. Da ist mit Malerei, Skulpturen, Fotografien und Zeichnungen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei.

Auf den folgenden Seiten erfahrt ihr Details zu den Künstlern, dem Ausstellungsort und zum Ablauf.

Die nächste CheapArt findet am 18. November 2017, ab 18 Uhr in Bonn statt. In 2017 wird es keine CheapArt in Köln geben!

Euer Jens

 

Impressionen:

WDR Köln Beitrag über die Cheap-Art in Köln

Kölner Illustrierte über die Cheap-Art Köln

Cheap-Art Film von Kolja Matzke und Joe Kann

Film zur ersten Cheap-Art deLuxe

Cheap-Art Fotomontage von Kolja Matzke

Cheap Art Video 2015 Bonner Szene TV